Wenn Sie eine Ölheizung besitzen, sollten Sie in jedem Fall überprüfen, ob dafür eine Öltankhaftpflichtversicherung oder Gewässerschadenhaftpflicht notwendig ist.

Bereits der Austritt von kleinen Mengen Öl kann das Erdreich erheblich verschmutzen und einen großen Schaden des Trinkwassers verursachen. Müssen diese Schäden beseitigt werden, ist man sehr schnell bei Schadenshöhen, die erheblich sind. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie auch haften, wenn Sie einen Schäden am Tank nicht vorsätzlich verursacht haben.

Tanks, die sich in isolierten Kellerräumen befinden, sind meist nicht von diesen Gefahren bedroht. Befindet sich der Tank jedoch im Außenbereich oder im Erdreich, sollten Sie in jedem Fall auf eine entsprechende Absicherung achten.

Prüfen Sie, ob das Umweltschadenrisiko nicht bereits über Ihre Privathaftpflichtversicherung abgedeckt ist. Dies ist häufig bis zu einer Tankgröße von 5.000 Litern der Fall.